Direkt zum Hauptbereich

[Produkt] MozzaRisella - veganer Mozzarella


Endlich gibt es veganen Käse im Supermarkt :-)
Mozzarisella ist eine soja- und glutenfreie Alternative zu Mozzarella. (Wie der Name vermuten lässt, besteht er zum größten Teil aus Reis)
Pur schmeckt er ok, immerhin besser als viele andere vegane Käsesorten. Zudem wäre es für Salate und ähnliches schön, wenn er etwas fester wäre.
Besser macht er sich auf Pizza, wo er gut schmeckt und schmilzt. Ich habe mir heute Tomatenpizza damit gebacken:

Kaufen kann man den Käse in den Merkur-Supermärkten. Oder in veganen Onlineshops.
Preis: 3,99€ für 200g.

Kommentare

  1. jetzt hab ich richtig hunger auf ne pizza! ich wünschte den gäbs bei uns in den läden... manno.

    AntwortenLöschen
  2. Der schmeckt auch gut mit Tomaten und Basilikum. Und deine Pizza sieht toll aus!

    AntwortenLöschen
  3. wie fies, den gibts bei euch im supermarkt??
    ich liebe den so sehr, auf rustikalem brötchen mit (halbfett)margarine und kala namak - der hammer! *-*
    passt dann irgendwie ein bisschen, weil der von der konsistenz ja was von hartgekochtem eiweiß hat und kala namak hart-gekochtes-ei-aroma (auch wenn mein freund das anders sieht... xD )
    ist auf jeden fall einer meiner neuen top-favs unter den veganen käsesorten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "wie fies, den gibts bei euch im supermarkt??"

      Ja, wir haben hier ja allgemein eine sehr gute Auswahl an veganen Produkten ^.^

      Löschen
  4. mhhhh.., den möcht ich auch unbedingt mal probieren, wo gibt es denn den in Österreich?
    mhhhh...diese Pizza.

    toller Blog,

    vegan love&peace miss viwi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den gibt es im Merkur. Zumindest in einigen Filialen. Liegt im Regal bei den Fleischalternativen.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bananen-Maulwurfshügel

Zutaten:
Für den Boden:
225g Weizenmehl T450175g Zucker250 ml Wasser1 Päckchen Backpulver6 EL Öl1 Päckchen Vanillezucker40g Kakao Für die Füllung:
4-6 Bananen1 Packung (250g) aufschlagbarePflanzensahne100g Zucker100g SchokostreuselKakaopulverZubereitung:
Alle Zutaten für den Boden in eine Schüssel geben und zu einer Schaumigen Masse aufschlagen.Die Biskuitmasse in eine gefettete Springform geben und für ca. 25 Minuten bei 180°C backen.Den Boden nach dem Backen auskühlen lassen und mit einem Löffel ca. 1cm tief aushöhlen. Dünnen Rand stehen lassen und die herausgehobenen Brösel aufheben.Den Boden mit halbierten Bananen belegen.Die Pflanzliche Sahne zusammen mit dem Zucker aufschlagen und dann die Schokostreusel unter die Sahne heben.Sie Sahnemasse kuppelförmig auf den Boden streichen.Die Tortenbodenbrösel über die Sahnemasse streuen.Die Torte mit Kakao abstäuben.Bilder:

Silchschnitte (vegane Milchschnitte)

Zutaten
Für den Teig
225g Weizenmehl T450175g Zucker250 ml Wasser1 Päckchen Backpulver6 EL Öl1 Päckchen Vanillezucker40g Kakao
Für die Füllung
200g Sojamilch 100g Pflanzenöl100g Kokosfett2 EL Zitronensaft6 EL Zucker2 Pkt Sahnesteif oder Speisestärke (davon dann etwas mehr)Zubereitung
Kokosfett schmelzen. Geschmolzenes Kokosfett mit den anderen Zutaten für die Füllung in einen Becher geben und gründlich pürieren.Die Füllung einige Stunden (über Nacht) in den Kühlschrank stellen.Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einer schaumigen Masse aufschlagen.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Biskuitmasse darauf geben und glatt streichen.Den Biskuitboden bei 180°C etwa 15 min backen.Den Boden auskühlen, vom Blech stürzen und das Backpapier abziehen. Möglichst gleich große Rechtecke aus dem Boden schneiden.Die Hälfte der Biskuitrechtecke mit der Füllung bestreichen und mit den restlichen Rechtecken abdecken. Ich hatte etwas von der Sahnefüllung übrig. Allerdings findet sic…

Russischer Zupfkuchen

Zutaten:
Für den Teig:

200 g Weizenmehl125 g Margarine 120 g Zucker1 Päckchen Backpulver 25 g Kakaopulver Für die Füllung:
500 g Sojajoghurt 125 g Margarine100 g Zucker3 EL Pflanzenmilch 1.5 Päckchen PuddingpulverZubereitung:
Margarine und Zucker für den Teig verkneten.Restlichen Zutaten für den Teig kurz unterkneten.3/4 des Mürbeteig in eine gefettete Springform drücken. Der Rand sollte ca. 2 cm hoch sein.Yofu, Pflanzenmilch, Zucker in eine Schussel geben und das Puddingpulver einrühren.Die Margarine schmelzen (nicht zu heiß werden lassen) und in die Yofumasse mischen.Die Masse auf den Mürbeteig in der Springform verteilen.Den restlichen Mürbeteig in Stücke zupfen und auf dem Kuchen verteilen.ca. 45 min bei 160°C backen.Bilder: